Das haben wir bisher erreicht

MIGRANET-MV hat sich mittlerweile als legitimierte Interessenvertretung der Migrantinnen und Migranten in den Gremien der landespolititischen Entscheidungsträger der Integrations und Migrationsarbeit etabliert, durch u.a.:

  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Integrationskonzeptes des Landes
  • Bekämpfung des Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus
  • Verbesserung der Lebens und rechtlichen Situation von Flüchtlingen
  • Abbau von Diskriminierung
  • Stärkung und Unterstützung der Selbstorganisation von Migrantinnen und Migranten durch entsprechende Landesförderungen
  • MV als Lebensmittelpunkt attraktiver für Migrantinnen und Migranten gestalten
  • Vernetzung seit Gründung 2009 von über 30 neuer MSO in MV
  • Dialogpartner der Kommunen in Landkreisen, kreisfreien Städten und des Landes
  • Mitspracherecht in allen Integrationsbelangen
  • Vertretung des Landes im Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI)
  • Vertretung des Landes im Dachverband der MSO in Ostdeutschland (DaMOst) und anderen Organisationen
  • Landesweite Kampagne für die Schaffung des Kommunalwahlrechts für nicht EU-Ausländer in der BRD. Schwerin und Rostock setzten sich landesweit für ein Kommunalwahlrecht für nicht EU-Ausländer ein
  • Beteiligung bei der Fortschreibung des Integrationskonzeptes des Landes und der Landkreise
  • Breitere Diskussion in der Politik über die Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge
  • Breitere Diskussion in der Gesellschaft und Politik über das Verbot der NPD und über die Notwendigkeit, einen Untersuchungsausschuss im Landtag zu den NSU Morden in MV einzurichten
  • Durchführung von wichtigen integrativen und entwicklungspolitischen Projekten wie:
    – Projektinkubator,
    – IQ-MV-Teilprojekt:-Qualifizierung von Migrantlnnen,
    – Migrantlnnen in der Einen Welt-MiDEW,
    – Mitreden, Mitgestalten, Mitmachen- MMM und anderen
  • Ausbildung von MultiplikatorInnen mit Migrationshintergrund für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit
  • Laufende Projektentwicklung durch MSO
  • Nachhaltige Stärkung des gesellschaftlichen Engagements von Migrantinnen und Migranten im Land
  • MSO werden in der Entwicklungspolitik und der entwicklungspolitischen Bildung zunehmend aktiv
  • Aufbau und Betrieb einer Geschäftsstelle, die in der Lage ist, die nachhaltige Weiterentwicklung des Netzwerkes zu sichern
  • Vernetzung kommunal, landes-, bundes- und europawei